Der Lehrbienenstand an der Streuobstwiese

Der Lehrbienenstand im Frühjahr

Im Jahr 2004 fand in Burghausen die Landesgartenschau statt. Das dort vom Kreisverband Altötting-Mühldorf aufgebaute Schaubienenhaus wurde nach Ende der Gartenschau vom Imkerverein Marktl erworben.

In Eigenregie wurde das Bienenhaus von den Mitgliedern des IV Marktl abgebaut und nach Baugenehmigung durch die Gemeinde Marktl auf der Streuobstwiese am Ortsausgang Richtung Badesee wieder aufgebaut.

Seither dient es dem IV Marktl als Lehrbienenhaus. Es ist mit diversen Materialien zur Imkerei ausgestattet. In Absprache mit den Mitgliedern finden regelmäßig Unterweisungen in Volksführung, Stockhygiene, Zucht etc. statt.

Dazu sind die dort aufgestellten Bienenstöcke u. a. mit einer elektronischen Stockwaage, Wetterstation, Schaufenstern etc. ausgerüstet.

Gegen Ende des Jahres 2019 konnte der Verein das zwischen Lehrbienenhaus und Kreisstraße gelegene Grundstück pachten. Dort entwickelt sich auf der ehemalig landwirtschaftlich genutzten Fläche auf knapp 2000m² eine Blühwiese mit ausgewählten Bienenweiden. Im ersten Betriebsjahr 2020 wurden von Ost nach West folgende 3 Blühmischungen ausgebracht: autochtones Saatgut des Landkreises Altötting, Veitshöchheimer Bienenweide und eine selbstgewonnene Saatgutmischung eines Vereinsmitgliedes, ebenfalls vorwiegend autochton.

Auf Wunsch werden auch Führungen angeboten. Bitte nehmen sie dazu Kontakt mit einem Vorstandsmitglied auf. Bei Führungen von Kindergruppen (Schule, Kindergarten, Ferienprogramm etc.) sollten die Gruppenverantwortlichen bei den Eltern der Teilnehmer vorab die Einverständnis mit diesem Formular einholen.

Die angrenzende Streuobstwiese wird vom Gartenbauverein Marktl-Stammham gepflegt.